Bannerbild
Teilen auf Facebook   Instagram   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Wissen Kapitalanlage

 

Der Vermögensaufbau

 

Haben Sie sich schon mal mit dem Thema Vermögensaufbau auseinander gesetzt? 

 

Sparschwein

Aufgrund der momentanen politischen Situation fühlen Sie sich als Anleger zunehmend unsicherer, wie Sie ihr Geld richtig investieren sollen.

  • Durch die aktuelle Inflation verliert Ihr angespartes Geld jährlich an Wert (Januar 2023 - 8,6%, Quelle www.destatis.de)

  • Durch herkömmliche Geldanlagen erhalten Sie kaum noch gute Renditen und wer sich im Aktienmarkt nicht auskennt, kann schnell das mühevoll ersparte Geld verlieren

  • Die momentanen Sparzinsen auf Tagesgeldkonten reichen nicht aus, um die Inflation auszugleichen. 

 

Aus diesem Grund greifen Anleger immer mehr auf Immobilien als Kapitalanlagen zurück. 

 

 

 

Ein Investment in Immobilien wird gern als „Betongold“ deklariert.

Aber warum ist das so?

 

Immobilien werden als Kapitalanlage sowohl im Inland als auch im Ausland immer beliebter. Sie versprechen im Vergleich zu anderen Anlageformen meist höhere Renditen und sind im Wertbestand nicht so volatil. 

 

Immobilien besitzen einen reellen Wert und haben sich durch die wachsende Nachfrage in den letzten Jahren hervorragend entwickelt. Langfristig gesehen haben Immobilien eine Menge Potential und bieten eine gute Möglichkeit ein Vermögen aufzubauen oder später Ihre Rente aufzustocken. 

 

Durch den Wohnungsmangel in Deutschland werden Mieten langfristig weiter steigen. 

 

Vorteile von Immobilien:

  • Gute Bruttomietrenditen sind möglich

  • Jährliche Wertsteigerung in guten Lagen

  • Nutzung des Leverage Effektes 

  • Aufbau eines passiven Einkommens

  • Inflationsnachteile umwandeln in Vorteile

  • Menschen brauchen ein Zuhause, auch in der Corona-Zeit

 

Kapitalanlagenberatung

Dennoch sind beim Kauf von Immobilien als Kapitalanlage auch gewisse Risiken zu beachten.

 

Um diese Risiken bestmöglich zu minimieren, kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern.

 

 

 

Warte nicht darauf in Immobilien zu investieren, investiere in Immobilien und warte.“

– T.Harv Eker (Autor)

 

 

 

Unser Tipp:

  • Beginnen Sie so früh wie möglich mit Ihrer Investition in Immobilien, denn umso schneller Sie Ihr Objekt finanziert haben, desto schneller profitieren Sie auch von den Renditen. 

  • Suchen Sie eine Immobilie, die zu Ihrer Anlagestrategie passt und schützen Sie Ihr Geld vor der Inflation.

  • Nutzen Sie jetzt die Chance, um günstige Zinsen in Anspruch zu nehmen und bauen Sie Ihr passives Einkommen auf.

  • Bauen Sie durch cleveres Investieren ein langfristiges und nachhaltiges Vermögen auf. 

 

Welche Immobilie passt zu Ihnen? 

 

Bei einer Investition wird das magische Dreieck der Vermögensanlage betrachtet. Es besteht oftmals ein Zielkonflikt zwischen Liquidität, Sicherheit und Rentabilität. Jeder Kapitalanleger legt seinen Schwerpunkt auf einen anderen Bereich. Sie als Kapitalanleger fokussieren sich gegebenenfalls auf die Sicherheit, andere Kapitalanleger hingegen auf eine hohe Rendite.

 

Bei einem positiven Cashflow ist es sogar möglich, durch Mieteinnahmen ein zusätzliches Einkommen zu generieren. Das bedeutet, die Mieteinnahmen sind größer als die laufenden Ausgaben. Ist dies der Fall, dann spricht man von einem passiven Einkommen und Sie verdienen unabhängig von Ihrer Arbeitskraft Geld. Aber auch mit einem negativen Cashflow können Sie langfristig ein Vermögen aufbauen, indem Sie monatlich einen gewissen Betrag beisteuern. 

 

 

Wir von Markus Deutschmann Immobilien suchen ständig für Sie nach passenden Immobilien als Kapitalanlage. Besuchen Sie gern regelmäßig unsere Website um zu schauen, ob vielleicht auch Ihre Traumimmobilie ins Portfolio aufgenommen wurde.

 

 

 

Auf was sollten Sie beim Kauf einer Immobilie beachten?

 

  • Die richtige Lage

    • Mikro- und Makrolage

    • Verkehrsanbindung, Infrastruktur

    • Einwohnerzahl 

    • Universitätsnähe 

    • Bevölkerungsentwicklung und Strukturentwicklung 

  • Die Bausubstanz

    • Baujahr 

    • Bauliche Qualität

    • Zustand der Immobilie (Ist das Objekt gepflegt? / Ist das Objekt sanierungsbedürftig?)

  • Der Kaufpreis

    • Kaufpreisfaktor ( Wie viele Jahresmieten (Nettokaltmieten) muss ein Vermieter für den Kauf einer Immobilie aufbringen?)

    • Nebenkosten beachten

Stadtvilla
  • Renditen richtig berechnen

    • Bruttorendite

    • Nettorendite

    • Kaufpreisfaktor

    • Eigenkapitalrendite 

  • Die Kosten- und Risikokalkulation

    • Leerstandsrisiko

    • Mietpreiskalkulation

    • 8% Grenze von Modernisierungsumlagen als Mieterhöhung beachten

    • Zusätzliche Regelungen beachten (z.B. Kappungsgrenze oder Berliner Mietendeckel) 

Berechnung
  • Rücklagenbildung

    • Instandhaltungsrücklagen (für zukünftige Renovierungs-, Modernisierungs- und Sanierungskosten) 

    • Energetische Herausforderungen 

  • Finanzierungskosten und steuerliche Aspekte beachten 

    • Guten Finanzierungspartner finden

    • Finanzierungspläne richtig kalkulieren

    • Abschreibungen und Werbungskosten steuerlich abschreiben (Erhöhung der Rendite) 

    • die Haltedauer für die Immobilie festlegen (Spekulationssteuer beachten) 

 

Sie benötigen weitere Informationen? 

 

 

Geld

 

Gern beraten wir Sie zu folgenden Themen:

  • Standortwahl

  • Berechnung der Rendite

  • Aufklärung der Risiken

  • Kostenkalkulation

 

 

Nutzen Sie hierfür auch unser kostenloses Kalkulationstool,

um zu überprüfen ob der Standort für ihre zukünftige Kapitalanlage geeignet wäre.

 

 

 

Kalkulationstool

Unser Kalkulationstool ermittelt unter anderem:

  • Potentielle Renditen

  • Kostenkalkulation

  • Checkliste für das Finanzierungsgespräch

 

 

 

Hier finden Sie unser Kontaktformular: